Buchstabe B - Badedermatitis bis Buschmänner
Badedermatitis
Die häufig in Tropengebieten auftauchende Krankheit wird durch winzige Saugwürmer (Zerkarien) verursacht. Beim Schwimmen oder Waschen dringen diese Schwanzlarven durch die Haut ein und verursachen bereits nach kurzer Zeit einen stark juckenden Hautausschlag. Die Zerkarien sterben nach weni-gen Tagen in der Haut ab, womit dann auch der durch sie verursachte Haut-ausschlag wieder verheilt. Starke Hautreaktionen sollte man jedoch medika-mentös behandeln.

Die Übertragung erfolgt durch Hautkontakt im infektiösen Süßwasser (Schwimmen, Waschen, Trinken, Durchwaten von Seen, Flüssen, Sümpfen, Reisfeldern usw. in tropischen und subtropischen Regionen). Nachträgliches Duschen, Abtrocknen oder Desinfizieren der Haut verhindert nicht den Befall durch die Schwanzlarven. Beim Auftreten der Krankheit sollte man auf jeden Fall einen Arzt konsultieren.


Bahamas für Auswanderer...
mit etwas über einer Viertelmillion Einwohnern gehören die Bahamas zu den kleinsten Ländern der Erde. Eine subtropische (Steuer)Oase, ein Inselstaat, umgeben vom Meer und bevölkert von Touristen, die nicht jeden Cent zweimal umdrehen, bevor sie ihn ausgeben. Gut situierte Rentner, meist aus den USA, genießen hier im angenehmen Klima ihren Lebensabend. Auswanderer können unter 700 Inselchen wählen, von denen jedoch nur 30 bewohnt sind.

Die Hauptstadt Nassau liegt auf der Insel New Povidence mit rund 210.000 Einwohnern. Infos zum Einwandern und wie man (schwierig) an eine Ar-beitserlaubnis kommt, finden Sie hier...


Bananenrepublik
ist ein Exotenland, in welchem es mindestens so viele korrupte Beamte gibt, als Bananen. Mit dem Problem müssen Einwanderer entweder zurecht-kommen oder zu Hause bleiben. In ein Korruptionsland einzuwandern, um danach gegen die Korruption zu wettern oder zu kämpfen, ist in der Regel kein guter Einstand. Die Integration von Zuwanderern wird meistens auch bei dieser Angelegenheit erwartet...


Bankwesen im Ausland
Pauschal kann man hier kaum Ratschläge geben. In vielen Ländern arbeiten die Bankhäuser wie man es (ähnlich) von der Heimat her kennt. In anderen Ländern hingegen verlangt schon eine halbwegs geordnete Kontenführung, dass man die Beamten mit einem Backschisch zufrieden stellt (schmiert/ korrumpiert). In zahlreichen Ländern kennt man den normalen Giroverkehr kaum, d.h. die monatlichen Rechnungen für Miete, Wasser, Telefon, Internet, Kabel-TV usw. müssen bar und cash am Tresen der jeweiligen Firmen bezahlt werden, was etwas mühsam ist.

Informieren Sie sich umfassend über die Möglichkeiten, die Sicherheit und die Art der Kontenführung. In Exotenländern bieten meist ausländische (bekannte) Banken mehr Sicherheit, als die einheimischen Institute. Auch dann, wenn die ausländischen Banken aus Rechtsgründen als eine Landes-S.A. (AG) gegrün-det werden mussten, also keine direkte Zweigstelle oder Schwesterniederlas-sung des bekannten Bankhauses darstellen. Bei einem möglichen Crash werden die Mutterhäuser, schon wegen des Imageverlustes, deutlich bessere Schadensregulierungen betreiben, als einheimische Konkursunternehmen.

Ein schwieriges Thema also, das von Land zu Land völlig anders beantwortet werden müsste. Dies gilt auch für Online-Konten im Ausland. Hier entsprechen oftmals die Sicherheitsvorkehrungen nicht dem gewohnten europäischen Standard. Informieren Sie sich also sehr genau – es ist schließlich Ihr Sau-erverdientes, das da den Bach runterfließen könnte...


Barbados für Auswanderer...
Mit 275000 Einwohnern (etwa so viele wie in Halle an der Saale) und mit einer Fläche von 430 qkm, bietet die Karibikinsel in etwa ein Volumen wie Andorra, allerdings mit viermal so vielen Bewohnern. Man spricht dort Englisch und Bajan und erfreut sich ganzjährig über ein angenehmes Klima. Wie und ob man dort an eine Daueraufenthaltserlaubnis kommt und wie es sich als Zugewanderter dort lebt, würde mich sehr interessieren. – Schreiben Sie mir, wenn Sie ein Barbados-Insider sind...


Bauen im Ausland
Hier kann man auf Grund der sehr unterschiedlichen Gegebenheiten nur eini-ge pauschale Tipps geben. Generell ist festzustellen, dass von Europäern bewohnte oder gebaute Häuser im fernen Ausland in der Regel eine Mischung aus gewohntem Heimatstandard und den Baunormen des Einwanderungs-landes bilden. Wer sich im Ausland in einem eigenen Domizil niederlassen will, sollte sich auf jeden Fall Zeit bei der Wahl des Standortes lassen. Im-merhin soll sich dorthin einmal sein künftiges Leben verlagern. Selbst in Deutschland ist es aus vielerlei Gründen wichtig zu überlegen, ob man besser in Niederbayern, Flensburg oder im Sauerland aufgehoben ist.

Stadtdomizile, ländliche Gebiete, ein Haus an der Küste – jedes Land hat da viel Unterschiedliches anzubieten. Beste Alternative: Zunächst eine geraume Zeit in einem Mietobjekt leben und sich dann in Ruhe über die Regionen, Baupreise, Immobilienangebote usw. informieren. Nach einem Jahr und etwas mehr "Landeserfahrung" trifft man fast immer eine bessere Entscheidung und kann dann auch oft auf Makler verzichten.

Der Spruch "Wie macht man bei uns ein kleines Vermögen?" Antwort: "Indem man ein großes mitbringt..." sollte nicht nur belächelt, sondern auch beherzigt werden. Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie sich niemals von Anbietern, Maklern und Privatverkäufern drängen. Selten laufen einem Immobilien weg, und durch Umsicht und Geduld mit weniger Frust in ein neues Leben zu starten, hat sich schon immer bei Auswanderern bewährt.


Bermudas für Auswanderer...
Hier finden Sie mehr über Einreise, Einwanderung und die beruflichen Mög-lichkeiten für Einwanderer...


Bildung
Andere Länder, andere Sitten. Das gilt auch für die Schulbildung der Kinder. In einigen Ländern dieser Welt grenzt es schon beinahe an Verantwortungslo-sigkeit seine Kinder in eine öffentliche Schule zu schicken. In solchen Ländern ist das Bildungsniveau tief und auf Grund dessen die (berufliche) Zukunft der Sprösslinge ungewiss. Es gibt nicht an allen Orten deutsche Schulen oder deutschsprachige Lehrinstitute. Falls vorhanden, konzentrieren sich diese mehrheitlich auf die größten Städte des Landes. Falls man mit (schul-pflichtigen) Kindern auswandern möchte, sollte man diesem Thema ganz besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Denn eine Privatschule kann auch ganz schön Mehrkosten zur Folge haben.


Botschaft
Eine Botschaft ist eine diplomatische Vertretung eines Staates in einem anderen Staat. Eine Botschaft kann nur bei Bestehen von diplomatischen Beziehungen eröffnet werden. Zu dessen Aufgaben gehören unter Anderem die Überwachung der politischen Geschehen im Land, die Beobachtung der wirtschaftlichen, handels- und finanzpolitischen Entwicklungen, die Beteiligung an internationaler Rechtshilfe und die Gewährung von Rechtsschutz für die eigenen Staatsangehörigen im Ausland. Eine Botschaft ist nicht für Pass- und Visaangelegenheiten zuständig. Dies ist Aufgabe des Konsulats.


Brasilien für Auswanderer...
Hier finden Sie mehr über Einreise, Einwanderung und die beruflichen Mög-lichkeiten für Einwanderer...


Brucellose
Eine bakterielle Fiebererkrankung (Brucellen-Virus) die weltweit anzutreffen ist und verstärkt in Afrika, Asien, Südamerika und in den Mittelmeerländern auf-tauchte. Fieberwallungen, die zunächst oft das einzig erkennbare Krankheits-anzeichen darstellen, kennezichnen das Anfangsstadium. Gefolgt von Gelenk- und Knochenschmerzen, Schwellung der Lymphknoten, der Leber und Milz, Herzrhythmusstörungen und der Ausfall von verschiedenen Gehirn- und an-derer Organfunktionen können folgen. Die Erkrankung muss medikamentös mit Antibiotika behandelt werden

Eine Übertragung des Virus erfolgt fast immer über die Nahrungsmittel-aufnahme, insbesondere durch Milchprodukte (Milch, Rohkäse) oder Fleisch bzw. durch den direkten Kontakt zu infizierten Tieren. Bei auftretenden Fieber-wallungen sollte bei der Diagnose vom behandelnden Arzt auch eine mögliche Brucellose-Erkrankung berücksichtigt werden.


Bulgarien
gehört zu den landschaftlich reizvollsten Ländern Osteuropas. Wunderschöne Sandstrände am Schwarzen Meer, Berge und Schluchten, weite grüne Täler und Gebirgszüge, romantische Dörfer, ein abwechslungsreiches Straßennetz von 37.000 Kilometer und viele andere einzigartige Naturschönheiten erwarten den Besucher. – Allerdings auch die Bulgaren...


Burkina Faso (Burkina Faso, BF)
Die 274'200 qkm große Republik in Westafrika hiess noch bis 1984 Obervolta. Das Land mit seinen fast 14 Millionen Einwohnern zählt zu den ärmsten der Welt, zeichnet sich heute jedoch durch eine gewisse Stabilität und die kulturelle Vielfalt der friedlich zusammenlebenden Völker aus. Da der größte Teil der Bevölkerung als Bauern tätig ist, sorgen die regemäßig wieder-kehrenden Dürreperioden immer wieder für große Not.


Bürokratie
sie ist in allen Einwanderungsländern dieser Welt zu Hause und besteht aus einer Mischung von Einfalt, Gründlichkeit und Beschaulichkeit. Das Synonym dazu müsste erst noch erfunden werden, was bisher jedoch an der Bürokratie scheiterte...


Buschmänner
Unter Buschmänner wird ein Volk namens San bezeichnet. Sie waren die ersten Bewohner des südlichen Afrikas. Früher waren die San ein noma-disches Volk von Jägern und Sammlern. Ab dem 15. Jahrhundert wurden sie von anderen Stämmen verjagt, später von diversen Kolonialmächten durch Vernichtungszüge dezimiert und von europäischen Farmern versklavt. Heute leben in Botswana, Namibia, Südafrika, Angola, Sambia und Simbabwe noch etwa 100'000 San, die in den jeweiligen Ländern eine Minderheit darstellen. Nur wenige von ihnen leben noch auf traditionelle Art und Weise, die meisten sind auf Farmen als Arbeiter angestellt.

<< Vorige Anzeige  I  I  Nächste Anzeige >>