Buchstabe P - Pakistan bis Puffreis
Pakistan (Islamische Republik Pakistan, PK)
Das beinahe 804'000 qkm große Pakistan grenzt an den Iran, Afghanistan, China und Indien sowie den Indischen Ozean. Die fast 162,5 Millionen Ein-wohner bekennen sich zu 96% zum Islam. Pakistan gilt als Brutstätte für mili-tante Islamisten, da diese selten von der Regierung belangt werden und auch viele hohe Militärangehörige und Beamte dem islamischen Fundamenta-lismus nahe stehen bzw. ihn sogar fördern.


Panama (Republik Panama, PA)
Panama liegt in Mittelamerika, nimmt eine Fläche von über 75'500 qkm ein und grenzt an Costa Rica, Kolumbien, den Pazifik und die Karibik. In der ehemals spanischen Kolonie leben etwas mehr als drei Millionen Menschen. Der weltbekannte Panama-Kanal wurde zwischen 1904 und 1914 von den USA errichtet und erst Ende 1999 offiziell an Panama übergeben.


Panamericana
Die Panamericana ist ein System von Schnellstraßen, die von Alaska bis nach Feuerland führt. Die 25'750 km lange Strecke ist fast komplett befahrbar. Einzig zwischen Panama und Nordwest-Kolumbien ist ein 90 km langes Stück noch nicht fertiggestellt. Offiziell beginnt die Panamericana eigentlich erst in Texas an der Grenze zu Mexiko und führt von da an über Mittel- und Südamerika bis nach Feuerland. Doch trotzdem versteht man – vor allem im touristischen Sinn – unter der Panamericana die gesamte Strecke von Alaska aus. Wer die aben-teuerliche Reise durch den ganzen amerikanischen Kontinenten antritt, pas-siert viele verschiedene Klimazonen: Weite Felder, dichte Dschungel, Hoch-gebirgspässe und noch viel mehr. Dadurch dass die Panamericana so unterschiedliche Staaten durchquert, ist sie weit entfernt von einer einheitlichen Beschilderung und Nutzbarkeit. So kann man zum Beispiel Teile des Highways nur in der Trockenzeit befahren, in anderen ist die Benutzung das ganze Jahr über Gefährlich.


Papua-Neuguinea (Unabhängiger Staat Papua-Neuguinea, PNG)
Mit einer Fläche von etwa 463'000 qkm ist Papua-Neuguinea der drittgrößte Inselstaat der Welt. Das Land mit seinen knapp 5,5 Millionen Einwohnern liegt nördlich von Australien im Pazifik. Rund 74% der Bevölkerung ist in der Land-wirtschaft tätig.


Paraguay (Republik Paraguay, PY)
Der etwa 406'750 qkm große Binnenstaat in Südamerika ist bei Deutschen ein beliebtes Einwanderungsland. Die meisten der über 6,3 Millionen Einwohner leben im Großraum Asunción, der Hauptstadt des Landes.

Auf meinen Seiten


Pazifischer Ozean
Der Pazifik ist mit einer Fläche von 179,7 Millionen qkm (35% der Erd-oberfläche) der größte Ozean der Welt. Mit einer Tiefe von bis zu 11'034 Metern erstreckt sich der Pazifische Ozean zwischen Amerika, Asien und Australien.


Peru (Republik Peru, PE)
Der beinahe 1,3 Millionen qkm große Staat in Südamerika grenzt an Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Bolivien und Chile. Peru mit seinen 27,5 Millionen Ein-wohnern ist eines der wenigen südamerikanische Ländern mit mehrheitlich indianischer Bevölkerung.


Pest
Die durch Bakterien verursachte Pest wird via Flöhe oder bei der Lungenpest durch Tröpfcheninfektion übertragen.

Die Inkubationszeit beträgt wenige Stunden bis sieben Tage. Der Krank-heitsverlauf ist je nach Art (Beulen-, Lungen oder septikämische Pest) unter-schiedlich. Bei der Beulenpest kommt es zu einer Vergrößerung der Lymph-knoten, die dann wie Beulen aussehen. Diese Beulen können bis zu zehn Zentimeter groß werden und sind aufgrund innerer Blutungen in den Lymph-knoten blau-schwarz gefärbt. Die Geschwüre zerfallen, nachdem sie eitrig eingeschmolzen sind. Die Beulenpest als solche ist nicht tödlich, und die Beulen sind nach Öffnung auch heilbar. Diese Form der Pest ist die häufigste, und auch mildeste der dreien. Falls sich die Bakterien via Blut weiter im Körper verbreiten, kann es zu einer Blutvergiftung (Sepsis) kommen. Daher spricht man dann von der Septikämischen Pest. In kurzer Zeit entwickelt sich hohes Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Schwindel. Danach kommt es zu einem Kreislaufschock und inneren Blutungen. Die Ausbreitung der Bakterien im ganzen Körper kann in kürzester Zeit zu einer lebensbedrohlichen Situation führen und ist meisten auch tödlich. Falls die Lunge befallen wird, spricht man von einer Lungenpest. Sie kann von einer Beulenpest mit Ausbreitung der Bakterien via Blut in die Lunge ausgehen (sekundäre Lungenpest) oder durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen werden (primäre Lung-enpest). Erste Anzeichen einer Erkrankung sind Fieber, Kopf- und Muskel-schmerzen. Später kommt es zu einem Husten mit blutigem Auswurf, zuneh-menden Atembeschwerden bis hin zum Schock und Atemstillstand. Die Lungenpest endet fast immer tödlich (in 95% der Fällen), wenn sie nicht frühzeitig (innerhalb von 24 Stunden) mit Antibiotika behandelt wird.

Die Pest kommt vor allem in Entwicklungsländern mit schlechten hygienischen Bedigungen vor. Besonders betroffen sind Ostafrika, Madagaskar, die Mongo-lei, Vietnam, Myanmar, Indien und Peru. Nach Flohstichen in Risikogebieten kann vorsorglich Antibiotika eingenommen werden. Impfstoffe gegen Pest sind nicht allgemein verfügbar.


Peter Thul
Leute, nehmt's mir nicht übel, aber dies hier ist eine einmalige Chance, auch mal in einem Lexikon zu stehen! Ich wäre echt blöd, wenn ich die nicht nutzen würde! – Also: (Anmerkung des Lektorats: Die vom Autor geschriebene sehr umfassende 17-seitige Lebensbeschreibung musste aus platztechnischen Gründen abgespeckt werden. Hier die gekürzte – für den Leser zumutbare – Version):

Peter Thul, Jahrgang 1957, kommt aus dem Trierer Raum und lebt seit 1992 in Parguay. Er hat eine Tochter, ein KFZ, einen Hund und kein Heimweh.


Philippinen (Republik der Philippinen, RP)
Der eher arme Inselstaat in Südostasien nimmt eine Fläche von 300'000 qkm ein. Zu den Philippinen gehören über 7'000 Inseln, doch die beinahe 88 Mil-lionen Einwohner leben auf nur 2'000 Inseln verstreut.

Hier finden Sie mehr über Einreise, Einwanderung und die beruflichen Mög-lichkeiten für Einwanderer...


Polen (Republik Polen, PL)
Die etwas mehr als 312'500 qkm große Republik Polen liegt in Mitteleuropa und beherbergt knapp 39 Millionen Menschen.

Hier finden Sie mehr über Einreise, Einwanderung und die beruflichen Mög-lichkeiten für Einwanderer...


Polenwitze
sie sind meistens geklaut, deswegen drucke ich hier keine ab.


Polizei
In der neuen Wahlheitmat gibt's diese Spezies – leider – auch. Je nach dem wo es einem hinverschlägt, muss man sich mit korrupten Exemplaren herum-schlagen, was zuweilen jedoch auch von Vorteil sein kann. So verschwindet der Strafzettel zum Beispiel weit unter den eigentlichen Kosten und ward nie mehr gesehn... Siehe dazu auch Korruption.


Poliomyelitis (Kinderlähmung, Polio)
Das Polio-Virus ist hoch ansteckend und kann via Tröpfcheninfektion (Niessen, Husten etc.) oder durch verunreinigte Nahrungsmittel und unsauberes Trink-wasser übertragen werden. Das Virus vermehrt sich darauf hin im Magen-Darm-Trakt oder im Rachenraum und infiziert sofort das zentrale Nerven-system.

Erste Anzeichen für eine Erkrankung sind grippeähnliche Symptome wie Fieber, Müdigkeit, Übelkeit und Erbrechen sowie Gliederschmerzen. Innerhalb von 24 bis 48 Stunden kann es zu einer vollständigen Lähmung kommen. Je nach Krankheitsverlauf kommt es zur ganzheitlichen oder aber nur teilweisen Rückbildung der Beschwerden und Lähmungen. Wenn die Atemmuskulatur betroffen ist, kann die Krankheit auch tödlich enden. Besonders anfällig für schwere Verläufe sind Kinder unter fünf Jahren und ältere Menschen.

Polio kam früher auf der ganzen Welt vor, doch dank massiven internationalen Impfkampagnen, konnte das Virus in den meisten Ländern gestoppt werden. In Europa zum Beispiel erhält jedes Kind fünf Impfungen, die im Erwachse-nenalter alle zehn Jahre wiederholt werden sollte. Heute kommt Polio nur noch in den Entwicklungsländern – vor allem des südlichen Afrikas und Süd-Asiens – vor. Eine spezifische Behandlung existiert nicht, nur die Impfung kann der Krankheit vorbeugen. Bei Reisen in gefährdete Gebiete sollte diese auf jeden Fall aktualisiert werden.


Portugal (Portugiesische Republik, P)
Portugal liegt im Südwesten der Iberischen Halbinsel und nimmt eine Fläche von 92'345 qkm ein. Das Land mit seinen über 10,5 Millionen Einwohnern ist Mitglied der EU und kennt den Euro als Zahlungsmittel.

Hier finden Sie mehr über Einreise, Einwanderung und die beruflichen Mög-lichkeiten für Einwanderer...


Puerto Rico
Der 8'959 qkm große Inselstaat Puerto Rico ist ein assozierter Freistaat in-nerhalb der USA. Die knapp vier Millionen Puerto-Ricaner sind US-Bürger ohne Stimmrecht.


Puffreis
nennt man die unverzehrten oder übriggeblieben Speisereste in asiatischen Bordellen.

<< Vorige Anzeige  I  I  Nächste Anzeige >>